Von der Kanonenkugel bis zur Fliegerbombe

Die Sammlung des Museums umfasst Bomben und Geschosse, von den ersten Steinkugeln, die bei der Einf├╝hrung der Feuerwaffen benutzt wurden, bis zu modernen Waffensystemen, die Artilleriegeschosse, Fliegerbomben, Hand- und Gewehrgranaten und Minen beinhalten.

Im Sonderbereich Artillerie 1914ÔÇô1918 an der Piazza Podest├á ist eine umfangreiche Auswahl an Artilleriemunition (Granaten, Z├╝nder und Granath├╝lsen) aus dem Ersten Weltkrieg ausgestellt. Stattlich sind die Sammlungen der Hand- und Gewehrgranaten sowie der Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg.

Von besonderem Interesse ist die Sammlung von Antipersonen- und Panzerminen, die einen Zeitraum vom Ersten Weltkrieg bis in die j├╝ngste Vergangenheit abdecken und im vom Museum herausgegebenen Band Le mine antiuomo e anticarro nelle guerre italiane del Novecento beschrieben sind, mit dem auf das Thema Minen in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Roten Kreuz und anderer humanit├Ąrer Einrichtungen aufmerksam werden soll (entdecke, wie das Buch zu erwerben ist).

Schenkungen        Leihgaben und Konventionen        Beratungen

Kontakte

Abteilung Sammlungen
Marco Leonardi Scomazzoni 
+39 0464 438100 int. 206
collezioni@museodellaguerra.it

Davide Zendri
+39 0464 438100 int. 216
collezioni@museodellaguerra.it

Nur nach vorheriger Terminvereinbarung